männle - Architektur und Design

Café

Neues Raumkonzept für neues Café-Konzept: Kaffee-Sepzialitäten und frische Pasta nebeneinander genießen!

Im vorderen Raum entstand ein Café- und Loungebereich mit Bezug zum Eingang und zur Theke, im hinteren Bereich dagegen ein ruhiger Café-Bereich mit großzügigen Esstischen aus massiver Eiche. Die beiden Zonen werden optisch verbunden durch das wiederkehrende Element einer halbrunden Wand mit Lichtnische -grün ausgestrichen und mit Gräsern dekoriert- und daran angepasster, leicht geschwungener Polterbank.

Das hintere, vor dem Umbau dunkle 'Hinterzimmer' wurde mit bodentiefen Fenstern zum Innenhof hin geöffnet. Die Fensterproportionen werden auf der gegenüberliegenden Wand in Wandnischen wiederholt. Die Wandnischen, gestaltet mit grün lackiertem Glas und eingehängten Kräutertöpfen, betonen das neue Pasta-Konzept und verleihen dem ehemals dunklen Raum einen frischen Garten-Charakter. Zwei große, runde Deckenaussparungen geben dem niedrigen Raum zudem Höhe und Licht. Den Kontrast zur hellen Eiche, Braun-Tönen in der Möblierung und dem frischen Grün der Wandnischen bilden vereinzelte Hocker in knalligem Pink.