männle - Architektur und Design

Hotel

Gestaltung einer Galerie zur Hotelgeschichte

In einem Hotel wurde ein wichtiger Nebeneingang samt Flurbereich zu einer Galerie umgestaltet, die die Geschichte des Hotels darstellt. Ziel war es, den sehr langen, schlauchförmigen und düsteren Flur aufzuwerten und dem Hotelkomplex eine weitere attraktive Station anzufügen.

Die Hotelgeschichte ist auf einzelne Schautafeln aufgeteilt, die sich, vom Eingang aus gut sichtbar, hintereinander auffächern. Durch Zonierung wurde dem Flur die Länge genommen. Boden, Wand und Decke sind mit Altholz verkleidet; im Bereich der Schautafeln löst sich die Decke auf, alte Balken werden sichtbar, die zur Befestigung der Schautafel-Strahler dienen. Die Holzdecke ist mit 'Ritzen' durchzogen, durch die diffus Licht einfällt - ähnlich einer Kellerdecke, durch die von oben das Tageslicht 'rieselt'.